Über uns

Ziele und Aufgaben

Die zentralen Ziele von MiKK e.V. sind:

  • Mehrsprachige Beratung  von Eltern aus dem In- und Ausland und der auf diesem Gebiet tätigen Berufsgruppen (Richter, Rechtsanwälte, Sozialarbeiter, Verfahrensbeistände). Derzeit findet die Beratung in Deutsch, Englisch, Italienisch, Polnisch und Französisch statt.
  • Training und Fortbildung von Mediatoren im Hinblick auf die Spezialisierung der rechtlichen, psychosozialen und persönlichen Besonderheiten der Cross-Border-Mediation.
  • Ausbau des Netzwerkes von derzeit 150  Mediatorinnen und Mediatoren aus 25 Ländern, die auf binationale Mediationen spezialisiert sind. Förderung der Kooperation und des Austausches zwischen allen am Verfahren beteiligten Stellen (Gerichte, Anwälte, Zentrale Behörden, Justizministerien, Internationaler Sozialdienst und lokale Jugendämter).
  • Entwicklung unterschiedlicher Konzepte und Projekte in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern, um den Stand grenzüberschreitender Familienmediationen zu etablieren und zu fördern.
  • Forum für eine fachliche, fachpolitische und öffentliche Diskussion über grenzüberschreitende Familienmediation und Kindschaftskonflikte auf nationaler sowie internationaler Ebene.
  • Entwicklung von Standards für Mediationen in internationalen Kindschaftskonflikten