Ongoing Training & Supervision

The MiKK Ongoing Training is aimed at international mediators and dispute resolution practitioners, lawyers, judges and guardians ad litem with an interest in intercultural, cross-border mediation who wish to deepen their knowledge and/or acquire new skills in this field. The may Ongoing Training may also be of interest to participants from other related disciplines. For details please see below.

For MiKK mediators, each of the three workshops (and the supervision session) counts as 6 credit points towards their ongoing training requirement.

Participants may register for any number of workshop and will receive a discount if registering for all three workshops. An early bird discount applies for seminars for registrations received before 1st of August 2020 (see below).

Mehr erfahren

CBFM Deutsch (Berlin)

MiKK Fortbildung zur grenzüberschreitenden Familienmediation (CBFM) Modul 1 (von 2 Modulen) – nächste Termine für März 2021 geplant – Diese 20-stündige Fortbildung (Modul 1) richtet sich an MediatorInnen, die sich in dem Bereich grenzüberschreitende Familienmediation fortbilden möchten, sowie an MiKK-MediatorInnen […]

Mehr erfahren

Symposium Internationale Mediation Istanbul 2018

Isabel Fernandez de Castillejo, Vorstandsvorsitzende bei MiKK, sprach zu „Cross-Border Familienmediation und Mediation im Kontext des Haager Übereinkommens von 1980“ auf dem Symposium Internationale Mediation an der Özyeğin Universität Istanbul, Türkei, am 29. Januar 2018.  Mehr Information dazu hier.  

Mehr erfahren

Binationale Projekte – Deutschland & Japan

Das deutsch-japanische Mediationsprojekt MiKK ist aus einem Pilotprojekt zu Mediationen bei deutsch-französischen Familienkonflikten entstanden. In dieser Tradition legen wir bis heute viel Wert auf den Austausch und enge Kooperationen zwischen Mediatoren, Anwälten, Richtern, Wissenschaftlern und Institutionen über Landesgrenzen hinweg. Aus […]

Mehr erfahren

EU-Trainingsprojekt TIM

Fortbildung zum Internationalen Familienmediator Im Jahre 2011 werden alle EU-Mitgliedsstaaten die Richtlinie 2008/52/EG über Mediation in Zivil- und Handelssachen bei grenzüberschreitenden Konflikten, die auch die Internationale Familienmediation betrifft, umsetzen. Bisher besteht noch kein einheitliches Europäisches Fortbildungskonzept für die Ausbildung internationaler […]

Mehr erfahren

Mediation im muslimischen Kontext

MiKK nimmt an Treffen der HCCH Working Party on Mediation im Kontext des Malta Prozesses in Den Haag (Niederlande) und Amman (Jordanien) 2019 teil   MiKK in Amman Es war uns eine Ehre, dass Ischtar Khalaf-Newsome eingeladen wurde, im Namen […]

Mehr erfahren

4B-Mediationsmodell

MiKK organisiert Mediationen anhand von unserem 4B-Mediationsmodell. MediatorInnen mit folgenden Charakteristiken werden den Fällen zugewiesen: Bi-lingual Eltern können während der Mediation sowohl in ihrer Muttersprache als auch in der gemeinsamen Sprache sprechen. Bi-kulturell Das Co-Mediationsteam spiegelt die kulturellen Hintergründe der […]

Mehr erfahren