4B-Mediationsmodell

MiKK organisiert Mediationen anhand von unserem 4B-Mediationsmodell. MediatorInnen mit folgenden Charakteristiken werden den Fällen zugewiesen:

  • Bi-lingual
    Eltern können während der Mediation sowohl in ihrer Muttersprache als auch in der gemeinsamen Sprache sprechen.
  • Bi-kulturell
    Das Co-Mediationsteam spiegelt die kulturellen Hintergründe der Eltern wider.
  • Bi-professionell
    Ein/e MediatorIn stammt aus einem juristischen Feld, der/die andere aus einem psychosozialen (psychologischen oder pädagogischen) Bereich.
  • Bi-gender
    Das Co-Mediationsteam spiegelt die Geschlechter der Eltern wider.

Das MiKK 4B-Mediationsmodell ist in der Breslauer Erklärung 2007 verankert.