Informationen für Richter

Sehr geehrte Frau Richterin,
sehr geehrter Herr Richter,

Sie sind mit einem Verfahren nach dem Haager Kindesentführungsabkommen (HKÜ) befasst. Wir möchten daher beide Eltern anregen, über die grundsätzliche Frage der Rückführung des Kindes miteinander zu verhandeln und bei dieser Gelegenheit zu klären, ob eine Vereinbarung getroffen werden kann, mit der gleichzeitig auch weitere das gemeinsame Kind betreffende Fragen geregelt werden können. Da Sie sich im Rahmen des als besonders beschleunigtes Verfahren ausgestalteten HKÜ-Verfahrens nur mit dem Antrag auf Rückführung, nicht aber mit den weiteren die Eltern und das Kind betreffenden Fragen befassen können, möchten wir auf die Möglichkeit der Eltern aufmerksam machen, parallel und in enger zeitlicher Abstimmung zum gerichtlichen HKÜ-Verfahren eine Mediation in Anspruch zu nehmen. Die Erfahrungen zeigen, dass Ihre Empfehlung zur Mediation     ganz wesentlich zur Akzeptanz bei den streitenden Eltern führt und die Wahrscheinlichkeit einer einvernehmlichen gemeinsamen Regelung der Eltern maßgeblich erhöht.

Es wird angestrebt, die Ergebnisse der Mediation verbindlich vor dem Gericht zu protokollieren; anschließend kann im Einzelfall noch eine entsprechende Absicherung im anderen Land erforderlich werden.

Im Interesse des Kindes sollte versucht werden, seitens beider Eltern eine autonome Regelung der das Kind betreffenden Fragen zu unterstützen. Wir sind uns sicher, dass eine Information der Eltern durch Sie als Richter über die Möglichkeit, eine Mediation in Anspruch nehmen zu können, hilft, den Konflikt nachhaltig zu befrieden und eine zukunftsorientierte Lösung für alle Familienmitglieder zu finden.