Aktuelle Termine

  • 23 Apr 2020

    VERSCHOBEN! AMICABLE – National Seminar in Polen

    | 23. April 2020
    VERSCHOBEN! Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich des Corona-Virus müssen wir diese Konferenz verschieben. Ein neuer Termin wird derzeit mit allen Beteiligten gesucht und wir informieren Sie so schnell es möglich ist über den Ausweichtermin.  Bitte beachten Sie, dass auch die anderen National Seminars und die Internationale Abschlusskonferenz in Berlin verschoben werden müssen.  Das AMICABLE Projekt wurde durch den MiKK e.V. gestartet und dient der Erstellung von „Best Practice Tools“ zur Analyse der Vollstreckbarkeit von Vereinbarungen aus internationalen Mediationen. Zudem bringt das Projekt ein Modell zum Miteinbezug von Mediation in Gerichtsverfahren bei Kindesentführungen ein. Das Projekt wird in Kooperation mit der Universidad de Alicante, der Universita’ di Milano-Bicocca und der Uniwersytet Wrocławski durchführt. Es finden 3 landesspezifische National Seminars statt, in Spanien, Italien und Polen. Anmeldung für das National Seminar in Polen hier. Melden Sie sich hier auch für die internationale Abschlusskonferenz in Berlin (5./6.November 2020) an.
    Mehr erfahren
  • 21 Mai 2020

    VERSCHOBEN! AMICABLE – National Seminar in Italien

    20126 Milano | Piazza dell'Ateneo Nuovo, 1 21. Mai 2020
    VERSCHOBEN! Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich des Corona-Virus müssen wir diese Konferenz verschieben. Ein neuer Termin wird derzeit mit allen Beteiligten gesucht und wir informieren Sie so schnell es möglich ist über den Ausweichtermin.  Bitte beachten Sie, dass auch die anderen National Seminars und die Internationale Abschlusskonferenz in Berlin verschoben werden müssen.  Das AMICABLE Projekt wurde durch den MiKK e.V. gestartet und dient der Erstellung von „Best Practice Tools“ zur Analyse der Vollstreckbarkeit von Vereinbarungen aus internationalen Mediationen. Zudem bringt das Projekt ein Modell zum Miteinbezug von Mediation in Gerichtsverfahren bei Kindesentführungen ein. Das Projekt wird in Kooperation mit der Universidad de Alicante, der Universita’ di Milano-Bicocca und der Uniwersytet Wrocławski durchführt. Es finden 3 landesspezifische National Seminars statt, in Italien, Spanien und Polen. Anmeldung für das National Seminar in Italien hier. Melden Sie sich hier auch für die internationale Abschlusskonferenz in Berlin (5./6.November 2020) an.
    Mehr erfahren
  • 18 Jun 2020

    Fortbildung zur grenzüberschreitenden Familienmediation (CBFM in German) Modul 2 (von 2 Modulen)

    | 18. Juni 2020
    Diese 30-stündige Fortbildung (Modul 2) richtet sich an Mediatoren, die sich in dem Bereich grenzüberschreitende Familienmediation fortbilden möchten, sowie an MiKK-Mediatoren und MiKK-Mitglieder, die noch nicht den 50-stündigen Fortbildungskurs besucht haben und/oder ihr Wissen aktualisieren und vertiefen möchten. Auch für Anwälte und Verfahrensbeistände, die sich auf diesem Gebiet fortbilden möchten, ist dieser Kurs von Interesse. Diese Fortbildung soll dazu beitragen die Grundsätze, Standards und die hohen Qualitätsansprüche, die an Mediation bei internationalen Kindschaftskonflikten gestellt werden, zu sichern. Modul 1 und Modul 2 können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden. Die Teilnahme an Modul 1 und Modul 2 berechtigt ausgebildete Mediatoren zur Aufnahme in die MiKK- Mediatorenliste. Die Teilnahme an diesem Seminar berechtigt zu 30 Fortbildungspunkten. Teilnehmer erhalten eine Aufgabe als Vorbereitung für den Kurs. Information und Anmeldung Anmeldung per E-Mail Kontakt:

    Mehr erfahren
  • 13 Sep 2020

    Cross-Border Family Mediation (CBFM) Training English in Berlin

    Berlin | 13. September 2020
    Sunday 13 September – Saturday 19 September 2020 in Berlin. The MiKK 50-hour advanced training course aims to qualify practising family mediators to mediate cross-border family disputes, including international child abduction, access and custody cases. The course will cover the relevant legal aspects of international family conflicts, differences in national family legislation, the 1980 and 1996 Hague Conventions, the Brussels II bis Regulation as well as the best interest and the voice of the child. Participants will be introduced to tools and methodologies for mediating high conflict cases. Case studies and role plays will be an integral part of the course. Drawing on the participants’ experience, we will examine the issues of mediating across cultures. Interdisciplinary cooperation is a key aspect of the course. We look forward to working with legal, psycho-social, educational and other professionals from a variety of cultural backgrounds and nationalities. Registration and more here! A discount applies to participants from eligible countries You can inscribe via Email:

    Mehr erfahren
  • 05 Nov 2020

    Ongoing Training (Conference + 2 Workshops)

    Berlin | Ihnestr. 16-20 5. November 2020 13:00
    Das Ongoing Training richtet sich an internationale MediatorInnen und StreitschlichtungsexpertInnen, AnwältInnen, RichterInnen und Verfahrensbeistände mit Interesse an interkultureller, grenzüberschreitender Mediation, die ihre Kenntnisse vertiefen und/oder neue Fähigkeiten in diesem Bereich erwerben möchten. Die Workshops stehen auch Nicht-MiKK-Mediatoren offen und können auch für Teilnehmer aus anderen verwandten Disziplinen von Interesse sein. Für MiKK-Mediatoren zählt jeder der Workshops (und die Supervisionssitzung) 6 Fortbildungspunkte und die Konferenz 15 Punkte für ihren Weiterbildungsbedarf. Konferenz und Workshops sind einzeln buchbar. Die TeilnehmerInnen erhalten bei einer Anmeldung für die Konferenz und beide Workshops einen Rabatt. Für Anmeldungen, die vor dem 1. August 2020 eingehen, gilt ein Frühbucherrabatt (siehe unten). Das Ongoing Training findet in englischer Sprache statt. Featuring:  International AMICABLE Conference: 5.-6. November 2020  Zwei individuelle Workshops: 7. und 8. November 2020  Supervision: 9. November 2020 AMICABLE International Conference: Donnerstag und Freitag, 5.- 6. Nov 2020 Für internationale MediatorInnen, AnwältInnen und RichterInnen. Beinhaltet Workshops und Keynote-Vorträge zu Mediation, der Neuauflage der Brüssel II-Verordnung, der Vollstreckbarkeit von mediierten Vereinbarungen etc. (Detailliertes Programm folgt in Kürze) Workshop 1: Samstag, 7. Nov 2020 Understanding Parental Alienation: learning to cope, helping to heal Karen Woodall, trans-generationelle Psychotherapeutin, leitende Therapeutin Family Separation Clinic Nick Woodall, Berater in Familientrennung und -zusammenführung, Spezialist für Parental Alienation Workshop 2: Sonntag, 8. Nov 2020 Intercultural Mediation - the tensions between individualist and collectivist value orientations Söhret Gök, Cross-Border Mediatorin, Trainerin, Rechtsanwältin Supervision: Montag, 9. Nov 2020 Catharina Laverty, Mediatorin, Supervisorin, (DGSv), Coach, MiKK e.V. More information and registration Fragen? Senden Sie uns eine Nachricht:

    Mehr erfahren